Warenkorb

Lesezeit: 6 Minuten

Nachhaltige Bademode für deinen Sommerurlaub

Die Nachfrage nach nachhaltiger Kleidung wächst. Aber nicht nur bei Alltagskleidung, sondern auch bei Bademode wird die Nachfrage nach einer nachhaltigen Alternative immer größer. In unserem neuen Club Beitrag stellen wir euch ein nachhaltiges Label vor, welches wir euch von Herzen empfehlen können. Nicht nur weil die Gründerin selber sehr authentisch und eine echte Power Frau ist, sondern weil ihre Bikinis und Badeanzüge, welche zum Teil aus recycelten Fischernetzen sind und von ihr handgemacht werden, auch noch extrem gut aussehen. Wir haben hinter die Facetten des deutschen Female Power Startups SaveTime Ocean geschaut und Manu, die Gründerin, einige Fragen gestellt. Eines können wir vorab schon verraten: Nachhaltige Bademode bekommt dank SaveTime Ocean nicht nur optisch gesehen ein Update, sondern auch durch das Statement, welches durch jedes Produkt bewirkt wird. Wir wünschen viel spaß beim Interview 🙂 

Frage: Was versteckt sich hier „SaveTime Ocean“ ?

SaveTime Ocean ist hauptsächlich ein nachhaltiges Bikini StartUp. Die Idee war es meine Liebe zum Meer & zu den Tieren auszudrücken und einen positiveren Fußabdruck zu hinterlassen.

Am 19.7.19 wurde dann der erste Statement-Bikini verkauft und seitdem gibt es immer mehr SaveTime Ocean Meerjungfrauen.  Neben den recycelten & wendbaren Statement-Bikinis gibt es eine kleine nachhaltige Schmuckkollektion und ein paar Merch Produkte wie Hoodies & Shirts. Im Sommer wird es auch die erste kleine BeachFashion Kollektion geben, worauf ich mich sehr freue.

Frage: Wie bist du auf deinen coolen Namen gekommen? 

SaveTime Ocean sollte eigentlich mal eine Uhr werden aus recyceltem Material. Das hat aus vielen Gründen nicht klappen wollen, aber der Name ist geblieben, da mit dem Start-Up ja weiterhin „Zeit für das Meer“ geschaffen werden soll.

Frage: Du hast vorher Modedesign studiert: Hat dir dieses Studium auch geholfen, den mutigen Schritt in Richtung Selbständigkeit zu gehen? Oder woher kam die Idee/der Mut, dich Selbständig zu machen? 

Ja genau, aber das hat mir nur die Grundkenntnisse geliefert aber der Weg in die Selbständigkeit steckt glaube ich in meiner DNA. Meine Mama ist auch schon immer selbständig und hat mir quasi gezeigt, wie es geht an sich selbst zu glauben. Die Inspiration, dass es funktionieren kann, habe ich von meiner besten Freundin Dani. Sie hat das Modelabel NNIstudio ganz allein auf die Beine gestellt und mir somit den Rücken gestärkt, dass alles möglich ist. Bis heute ist sie mir eine unglaublich große Hilfe.

Frage: Bei deinem Business steht das Thema Umwelt-/Meeresschutz im Fokus. Gab es einen bestimmten Auslöser? 

Einen bestimmten Auslöser gab es nicht, aber Tiere sind für mich schon immer sehr wichtig. Mit der Zeit habe ich mich immer mehr mit unserer Umwelt beschäftigt und mir war klar ich will einen positiveren Fußabdruck hinterlassen & dabei vielleicht noch das ein oder andere Menschlein inspirieren.

Frage: Aus welchen Materialien setzen sich deine schönen Outftis zusammen? Was macht deine SWIMWEAR einzigartig?

Die Statement-Bikinis sind zu Teil aus recycelten Fischernetzen was für mich sehr wichtig ist, da diese Geisternetze im Meer so viel Schaden anrichten.  Ansonsten sind alle Bikinis wendbar und zeigen das Team Happy Ocean Statement. So können sich die SaveTimer erkennen und andere inspirieren.

Frage: Das versteckt sich hinter deinem „Team Happy Ocean“ Statement?

Die Bikinis sind eben nicht nur aus recyceltem Material, sondern der Kauf macht es möglich dem Meer zu helfen. Seit dem Start war für mich klar auch etwas zurückzugeben. Aber da ich, während ich nähe, nicht aktiv im Tier bzw. Meeresschutz helfen kann, wird jedes Jahr mit einem Teil der Einnahmen eine Organisation unterstützt die eben genau das macht was ich nicht kann. 2019 wurde an die Surfrider Foundation gespendet, 2020 Sea Shepherd & 2021 wurde zusätzlich zu Sea Shepherd auch an Project Hui gespendet die für den Haischutz da sind.

Also Team Happy Ocean!

Instagram SaveTime Ocean

Frage: Das versteckt sich hinter deinem „Team Happy Ocean“ Statement?

Die Bikinis sind eben nicht nur aus recyceltem Material, sondern der Kauf macht es möglich dem Meer zu helfen. Seit dem Start war für mich klar auch etwas zurückzugeben. Aber da ich, während ich nähe, nicht aktiv im Tier bzw. Meeresschutz helfen kann, wird jedes Jahr mit einem Teil der Einnahmen eine Organisation unterstützt die eben genau das macht was ich nicht kann. 2019 wurde an die Surfrider Foundation gespendet, 2020 Sea Shepherd & 2021 wurde zusätzlich zu Sea Shepherd auch an Project Hui gespendet die für den Haischutz da sind.

Also Team Happy Ocean!

“Jeder kauf ist ein Statement 4 the Ocean”

Instagram SaveTime Ocean

Deine Vorteile

“Die SaveTime Ocean Swimwear Kollektion ist 100% Handmade. Dein nachhaltiger Bikini wird erst nach deiner Bestellung extra für dich in Deutschland produziert.”

  • Recycelt
  • Wendbar
  • Nachhaltig 

Frage: Wie vertreibst du deine Produkte?

SaveTime Ocean gibt es nur Online. Instagram ist quasi mein Schaufenster.
Warum ? Ganz simpel, weil ich alle Bikinis erst auf Bestellung produziere, um den Aspekt der Nachhaltigkeit nochmal zu unterstützen.

Frage: Auf Instagram bist du sehr aktiv, stehst selber vor der Kamera und nimmst auch deine Community mit. Du wirkst dabei super professionell – ging das von Anfang an, oder war der Anfang erst einmal schwer?

Danke das freut mich, dass es so rüberkommt. Ich habe das Glück, dass mir es sehr leicht fällt vor der Kamera zu stehen und mir auch nichts unangenehm ist. Versprecher gibt es bei mir in Massen, aber ich glaube das macht alles auch so authentisch und vielleicht macht es dem ein oder anderen Follower auch Spaß ;).

Frage: Dein Lieblings-Tier ist der Hai? Warum?

Ja das ist glaube ich nicht zu übersehen auf Instagram. 2007 habe ich das erste Mal einen Hai beim Schnorcheln gesehen und seitdem bin ich diesen unfassbar faszinierenden Tieren verfallen. Sie werden leider zu oft missverstanden, dabei sind sie so wichtig für unser Ökosystem. Die Klischee- Schublade ist voll mit negativen Dingen, deshalb ist es wichtig immer mehr Menschen die Augen zu öffnen.

Meine Mama hat mir diese Woche auch genau die Frage gestellt. Warum Haie ?

Dann ist uns auch aufgefallen, dass ich generell „andere“ Tiere sehr mag wie zB. Fledermäuse, Raben, Hyänen und auch meine Katze ist kein Klassiker 😉

Alle mit ner vollen negativen Klischee – Schublade – eben missverstanden.

Frage: Ist deine Reise genauso verlaufen wie du es geplant hattest, oder gab es einige Fuck Ups?

Oh man da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll.  Um ehrlich zu sein ist SaveTime Ocean mein 5. Start-Up also gabs definitiv ne menge FuckUps. Aber ich bin froh, dass mich das alles zu STO geführt hat. Aber die Zeit hätte ich mir trotzdem gerne gespart 😉

Frage: Was war bisher die größte Herausforderung? 

Ich glaube erstmal ist alles eine große Herausforderung wenn man ein StartUp hat. Es gibt keine Blaupause, keinen genauen Plan. Aber wenn man nur Corona betrachtet, hat es mir im ersten Jahr sogar fast geholfen. Ich war gerade mitten in den Vorbereitungen für meine erste Messe und habe über 300 Bikinis genäht als es auf einmal hieß die Messen fallen aus. Ein Träumchen! Aber Instagram bzw. die Influencer waren meine Rettung und ich glaube für einige andere StartUps auch.

Viele Creator haben einfach so Werbung für uns kleinen Kreativen gemacht und somit bekam ich etwas mehr Aufmerksamkeit für SaveTime Ocean und der Sommer war gerettet. Also nochmal Danke an alle da draußen die STO supportet haben bisher.

Frage: Gibt es etwas, was du mit deinem Wissen von heute anders gemacht hättest?

Definitiv! Ich hätte von Anfang an auf mich gebaut und nicht nach einem Bikini-Produzenten gesucht der mich Zeit, Nerven und Geld gekostet hat. Ansonsten bin ich sehr froh wie SaveTime sich entwickelt und ein bissl stolz auf die kleine große SaveTimer Community.

SaveTime Ocean

Frage: Weißt du noch was dein erstes Produkt war?

Na klar-3 Statement Tshirts mit Drucken wie zB. Ocean -NOT garbage can.
Die erste Bikini Kollektion bestand aus 3 Tops & 2 Hosen in 3 Farben.
Aktuell gibt es 10 Tops, 7 Hosen und 13 Farben. Verrückt oder ? 🙂

Frage: Welchen Frauen Power Tipp würdest du anderen Frauen mit auf den Weg geben, die sich gerade überlegen ihr eigenes kleines Business aufzubauen?

Die wichtigste Message für mich ist: Gründen kennt kein Geschlecht !
Wir Mädels sind genauso gute Gründer, man muss sich nur trauen. Seid ne Rampensau, glaubt an euch!

SaveTime Ocean

Nachhaltige Bademode für deinen Urlaub

Die nachhaltige Bademode von SaveTime Ocean eignet sich als perfekter Begleiter für deinen nächsten Strandurlaub. Ein großer Vorteil der Bikinis ist es, dass diese Wendbar sind und du daher direkt zwei Bikinis in einem mit in deinen Urlaub nehmen kannst. Gerade bei Handgepäck super praktisch, wenn man spart sich direkt noch etwas Platz. 

Der perfekte Match für deinen Urlaub sind auch unsere nachhaltigen Körperpflegeprodukte in Pulverform

Nicht nur optisch passen sie super gut zusammen, sondern auch Inhaltlich. Die Produkte sind klein und leicht, daher kannst du sie ganz einfach mit in deinen Urlaub nehmen. Im trockenen Zustand auch ganz einfach im Handgepäck. Angemischt wird das ganze dann am Besten direkt vor Ort. So hast du immer deine Lieblings-Pflegeprodukte mit dabei. Genauso wie die Bademode von SaveTime Ocean sind auch unsere Körperpflegeprodukte umweltfreundlich. Alle Inhaltsstoffe sind sorgfältig ausgesucht, natürlich Ursprungs und biologisch abbaubar. Damit auch du nichts in der Natur hinterlässt. 

Leave a Reply