Warenkorb

Lesezeit: 3 Minuten

Gesündere Städte.
Ideen mit Potenzial, die unsere Welt nachhaltig verändern können.

Wie können gesündere Städte in Zukunft gestaltet werden? Wie sehen Green City Konzepte aus? Was kann jeder einzelne von uns tun, um in der Stadt gesünder zu leben? Welche Auswirkungen hat die Luftverschmutzung in der Stadt auf jeden einzelnen von uns?

Fragen über Fragen mit denen wir uns täglich beschäftigen. Unsere Städte sind zu voll! Vollgestopft mit Autos und Abgasen die unserer Gesundheit schaden. Grünanlagen in Städten findet man wenig. Saubere Luft bleibt oft ein Luxus.

Wusstest du, dass Luftverschmutzung und städtische Wärmeinseln* Hauptgründe für Stress und Unwohlsein in den Städten sind und es dadurch zu einer Vielzahl von Krankheiten kommt?

Was können wir tun um das nachhaltig zu verändern? Das haben sich auch die Gründer von Epiclay gedacht und eine nachhaltige Lösung entwickelt, um die Natur wieder zurück in die Städte zu bekommen. Das junge Gründer-Team entwickelt pflegeleichte, grüne Wände für Außenfassaden und Innenbereiche.

*Unter einer städtische Wärmeinsel versteht man ein Stadtgebiet oder eine Metropolregion, die aufgrund von menschlichen Aktivitäten erheblich wärmer ist als die umliegenden ländlichen Gebiete.

Gesundes Wachstum durch grüne Wände

Der Klimawandel ist nicht mehr zu stoppen und die Auswirkungen bekommen wir alle zu spüren. Gerade in den Städten können die immer heißer werdenden Temperaturen zu einem echten Gesundheitsproblem werden. Der Sommer in der Stadt wird nicht nur für Bewohner sondern auch für Städteplaner immer herausfordernder und heißer. Die Lösung: Außenfassaden (von denen es mehr als genug gibt) zu bepflanzen.
Die Bepflanzung von Außenfassaden ist eine der schönsten und nachhaltigsten Methoden, dem Klimawandel zu trotzen. Die vertikalen Gärten sehen dabei nicht nur gut aus, sondern sie haben auch messbare Auswirkungen auf das Mikroklima. Die begrünten Wände helfen unter anderem Energie zu sparen und tragen gleichzeitig im Sommer dazu bei, einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch die unmittelbare Umgebung profitiert von der natürlichen Klimaanlage mit.

Grüne Wände für gesündere Städte

Vertikale Bepflanzung ist eine technische Herausforderung auf vielerlei Ebenen. Das modulartige System von Epiclay liefert erstaunlicherweise dazu einfache Lösungen. Als Basismaterial für die Module dient Ton. Die darauf wachsenden, speziell dafür ausgesuchten Pflanzen kommen gänzlich ohne Erde und ohne Bewässerung aus. Das minimiert zum einen das Verseuchungsrisiko und erleichtert zum anderen die Sache allein schon wegen des geringen Gewichts. Ein weiterer großer Vorteil des Epiclay – Systems ist, dass sich die Module relativ einfach auf bestehenden Außen- und Innenwänden anbringen lassen.

Das Problem bei herkömmlichen Fassadenbegrünungssystemen ist, dass der Wartungsaufwand ein extrem unterschätztes Thema ist. Die Pflege ist nicht nur teuer sondern auch mühsam. In der Folge wird die Betreuung des vertikalen Gartens nach Anbringung häufig vernachlässigt. Diese Probleme fallen bei der pflegeleichteren und kostengünstigeren Epiclay- Lösung weitgehend weg.

Voller Einsatz für gesündere Städte

Das junge Unternehmen hat seinen Firmensitz in der österreichischen Landeshauptstadt Wien. Allerdings ist das internationale sechsköpfige Team aus Architekten, Biologinnen und Wirtschaftler, über ganz Europa verstreut und denkt weit über die grüne Fassade hinaus. Sie legen großen Wert auf regionale Wertschöpfung und arbeitet mit lokalen Keramikherstellern zusammen. Ihr Ziel ist es, später auch bald beim Produktionsprozess geschützte Werkstätten aus der Region mit einzubinden.

Ihre Vision ist es, unsere Städte lebenswerter zu machen, in dem sie uns die Möglichkeit geben unsere Fassaden, unsere Büros und unser Zuhause zu begrünen.

“Begrünte Städte verändern die Welt.”

Das Epiclay- Versprechen:

  • Reduktion von Luftverschmutzung & Wärmeinseln
  • Sofort spürbar höhere Lebensqualität
  • Verbesserte Gesundheit & Wohlbefinden
  • Eine platzsparende Begrünung

Das junge Team befindet sich derzeit noch im Pilotprojektstadium, der Markteintritt für den Innenbereich ist für Q3/21 geplant, für den Außenbereich Anfang kommenden Jahres.

Wir vom Less Waste Club finden die Idee super und unterstützen das Team gerne bei Ihrer Mission!

Bildquelle: Epiclay

Ihr habt Wünsche, Ideen oder Anregungen rund um tolle nachhaltige Konzepte, die das Potenzial haben die Welt zu verbessern? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an die info@lesswasteclub.com – wir freuen uns immer über eure Vorschläge!

Weitere tolle Ideen und inspirierende Lösungen findet ihr in unserem Club Magazin.

Quellen:

The Red Bulletin: Wir machen es besser
Epiclay

Leave a Reply

📦 VERSANDKOSTENFREI AB 30€  ✅✅