Lesezeit: 5 Minuten

Recycling, Wiederverwendung und Müllvermeidung durch BLUME?

Hallo Weltverbesserer,

es ist wieder Zeit für ein neues Less Waste Konzept. Mit unsren Konzepten wollen wir dich über innovative und aus unserer Sicht spannende Ideen rund um das Thema Zero Waste und wie wir Plastikmüll reduzieren und recyceln können informieren. Wir sind der Meinung, dass wir zusammen mit kleinen Schritten etwas großes bewirken können!
In unserem heutigen Less Waste Konzept möchte ich euch eine Firma, oder viel mehr die Person hinter diesem Unternehmen vorstellen: Rich Gilbert und eines seiner Unternehmen BLUME.

Glühbirnen und Recycling?!

Ein Moment den wohl jeder von uns kennt. Wir drücken auf einen Lichtschalter und anstelle der erwarteten Erleuchtung kommt die Ernüchterung. Birne durchgebrannt!
Da kommen schnell ein paar Fragen in den Kopf:
  • Warum passiert es genau jetzt?!
  • Wieso geht dieses Sch***- Ding genau jetzt kaputt? (Samstag 22:30)
  • Warum passiert das jetzt ausgerechnet mir?!
  • Ist die Glühbirne recyclebar?!
Eine wirklich spannendere Frage ist aber: warum geht die Glühbirne überhaupt kaputt? 
Jedes Jahr wandern weltweit geschätzte 6 Milliarden!! Glühbirnen auf den Müll (Stand 2020).
Diese sind mehr, aber eher weniger recyclebar. Somit also weit weg von unserer Less Waste Idee. Die Tendenz ist – wie sollte es auch anders sein – steigend. Anbei ein Beispiel um euch das Ganze zu veranschaulichen:

6 Milliarden Glühbirnen im Jahr entsprechen etwa ein Fußballstadion voll Glühbirnen – PRO MONAT! 

Betrachtet man die aktuell durchschnittliche Lebensdauer einer Glühbirne merkt man vor allem eines: das ganze Konzept kann auf keinen Fall nachhaltig sein. Das stimmt auch genau so. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Birne liegt bei gerade mal 2-3 Jahre.

Recycling ist doch super, oder? Und warum macht das dann noch kein anderer?

Unter Recycling verstehen wir eine fachgerechte Entsorgung von Rohstoffen.
Das traditionelle Geschäftsmodell mit Glühbirnen besteht darin Produkte zu verkaufen, die einige Jahre halten und dann ersetzt werden müssen. In den meisten Haushalten landet dann die kaputte Glühbirne achtlos in der Mülltonne anstatt, dass diese richtig recycelt wird.
Als kleiner Player auf dem Markt ist das primäre Ziel von BLUME aber nicht die Profitmargen nach oben zu drücken. Das Ziel ist ganz klar – SAFE THE PLANET!
Bei potentiellen 2,3 Milliarden Kunden weltweit könnten sie also ohne Probleme jeden Monat 1.000.000 Birnen verkaufen – und zwar über 200 Jahre. „Das sollte reichen, um das Unternehmen am Laufen zu halten“, sagt Rich selbst zu diesem Thema.
Rich Gilbert und sein Team haben genau hier die Überlegung begonnen und sich eine kleine aber nicht unwichtige Fragestellung zu Grunde gelegt: Warum bauen wir nicht eine Glühbirne die,
  1. ewig hält? Denn rein aus technischer Sicht sollte das machbar sein
  2. wenn sie denn doch mal kaputt ist, repariert werden kann.
Diese Überlegung zur Grundlage, war die Vision geboren:

„Let’s create the last Lightbulb our customers will ever buy“

Gesagt, getan. Rich und sein Team haben in mühevoller Arbeit und vielen Stunden eine LED-Glühbirne entwickelt, die zum einen eine Laufzeit von mindestens 100.000 Stunden hat und zum anderen auch relativ einfach repariert werden kann, wenn sie denn im sehr unwahrscheinlichen Fall doch mal kaputt geht.
100.000 Stunden sind übrigens bei einer täglichen Nutzung von 4 Stunden satte 68 Jahre. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass die Birne den Kunden überleben kann. Damit hätte sich das Problem mit der richtigen Mülltrennung und dem Recycling auch schon fast erledigt.

STOPP! Wie soll das funktionieren ?

Das Geheimnis sind niedrige Betriebstemperaturen. BLUME Lampen sind für eine Lebensdauer von 70 Jahren ausgelegt. Hohe Temperaturen töten die Lampen, deshalb hat Rich’s Team hocheffiziente Elektronik und Technik sowie ein einzigartiges Belüftungssystem zur radikalen Senkung der Temperaturen entwickelt. BLUME-Lampen arbeiten mit 40°C kühler als viele andere Produkte, was eine zehnfache Lebensdauer im Vergleich zu Standard-LED-Lampen verschafft. Zudem macht das gesamte System auch sicherer!
Less Waste Konzept Blume

Ein weiterer Punkt ist, dass die meisten Standard-LED-Lampen nicht über einen grundlegenden Überspannungsschutz verfügen. Wenn also ein großes Haushaltsgerät wie ein Wäschetrockner oder Staubsauger in Betrieb ist, erzeugen diese große kurzfristig Spannungsspitzen, die andere Geräte im selben Gebäude wie z.B. Glühbirnen einfach durchbrennen lassen.

Effekte für die Umwelt

Basierend auf der weltweit installierten Halterungen für Wohnraumbeleuchtung könnte BLUME also die globalen CO2-Emissionen um 200 Millionen Tonnen reduzieren, was einer jährlichen Reduzierung von 0,7% entspricht.
Ein weiter positiver Effekt ist, dass immer mehr erneuerbare Energien in das Stromnetz eingespeist wird, was dann insgesamt zu einer Reduzierung des CO2 Ausstoßes von weltweit 2-3% führen kann. Jede Reduzierung des Stromverbrauchs für Beleuchtung oder Kühlung hat eine unverhältnismäßig positive Auswirkung auf die Möglichkeit, erneuerbare Energien ans Netz zu bringen. BLUME geht damit einen kleinen aber wichtigen Schritt um dem Planeten auf die richtige Spur zu helfen.

Fazit: Dank BLUME-Glühbirnen können nicht nur wichtige Rohstoffe recycelt und wiederverwendet werden – es wird auch eine große Menge an Müll eingespart!!

Wir vom Less Waste Club wollen die Zeit jetzt nutzen und mit kleinen und großen Schritten in die wahrscheinlich gar nicht so düstere Zukunft starten. Der auferlegte Stillstand sollte genutzt werden um einen Neustart in eine Zukunft mit einem nachhaltigeren Umgang der Ressourcen zu starten und einem stärkeren Bewusstsein für recycling. Mit unseren Less Waste Konzepten wollen wir euch wöchentlich Ideen vorstellen, die genau mit diesem Ansatz versuchen einen kleinen Teil für das große Ganze zu liefern und das Thema Less Waste ganz oben in ihrer Agenda stehen haben.
Unterstützt uns dabei die Vision hinter dem Less Waste Club in der Welt zu streuen und neue Wege für den tägliche Gebrauch von Einwegverpackungen zu finden. Schaut euch auch gerne unsere anderen Blogbeiträge an. Wir freuen uns auf euer Feedback, Anregungen und Ideen.

Was ist unsere Motivation?

Wir entwickeln Produkte, die Kunststoffabfälle reduzieren und die Welt nach und nach ein Stück besser machen. Gleichzeitig wollen wir auf der gesamten Supply Chain unserer Produkte unnötige Treibhausgase reduzieren.
Werde jetzt Teil des Less Waste Clubs und verpasse keine News mehr!

Jetzt Teil des Less Waste Clubs werden und 10% beim ersten Einkauf sparen!

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keine News mehr!

Leave a Reply